Die Zwiebelfrage

wolfvor zehn Jahren kostete eine Zwiebel ein Euro, heute kostet eine Zwiebel ein Euro zwanzig. Warum? Hat sich der Boden verändert? Ist der Anbau schwieriger, kostenintensiver, geworden? Welches Instrument hat den Preis der Zwiebel gehoben? Volksmund: es wird alles immer teurer.

Kann, darf, dass eine Antwort sein?

Nehmen wir ein anderes Beispiel, ein Brötchen kostete bis noch nicht allzulanger Zeit 5 Pfennige. Heute, durch zwei, würde das gleiche Brötchen 2.5 Cent kosten, tatsächlich aber kostet – ein Grundnahrungsmittel – es gute 20 Cent(40 Pfennige). Was ist passiert? Was hat den Wert des Brötchens so ansteigen lassen? Der Wegfall der lokalen Bäckerein kann es nicht sein, der Bauer tritt sein Korn wie ehedem und durch weitestgehende maschinelle Produktion hätte das Leben doch billiger werden müssen. Es wurde teurer?

Wie funktioniert das!?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s