Frieden mit Assad?

xmenmagnetohelmetAm deutlichsten wurde das 2012, als US-Präsident Barack Obama eine „rote Linie“ zog und für den Fall des Einsatzes von Giftgas eine militärische Reaktion ankündigte. Als am 21.August 2013 in Ghouta, einem Vorort von Damaskus, das Nervengas Sarin eingesetzt wurde, musste er sich entscheiden. Obama ließ einen Schlag mit seegestützten Cruise Missiles planen. Doch der britische Nachrichtendienst war in den Besitz einer Probe des verwendeten Sarins gelangt. Eine Analyse ergab, das es sich nicht um Sarin des syrischen Regimes handeln konnte, sondern aus den Beständen von al-Nusra stammte. Obama ließ seinen Plan fallen.

Ups, und wieder ist ein Narrativ gefallen: http://www.welt.de/print/wams/politik/article157880607/Frieden-mit-Assad.html

Update(11.12.2016):
Archive.org muss hinhalten, weil dieser Artikel im nachhinein mehrmals, ohne Kenntlichmachung, geändert worden ist. Ziel der Änderung war, den Bericht an das westliche Narrativ anzupassen oder zumindest zu verharmlosen: http://web.archive.org/web/20160828160409/http://www.welt.de/print/wams/politik/article157880607/Frieden-mit-Assad.html

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s