PROGRAMMBESCHWERDE: KERRY BESTÄTIGT IS-UNTERSTÜTZUNG

Betreff: Programmbeschwerde: Kerry bestätigt IS-Unterstützung
Datum: 07. Januar 2017 um 19:56:22 MESZ
An: „NDR RR VWR“ gremienbuero@ndr.de, l.marmor@ndr.de

Programmbeschwerde: Kerry-Sprüche geleakt / Nachrichtenunterdrückung

von Volker Bräutigam* & Friedhelm Klinkhammer**

Sehr geehrte Rundfunkräte des NDR, sehr geehrter Herr Intendant,

seit diesem 4.1. ist im Internet ein Tonbandmitschnitt hörbar, der während eines Treffens des US-Außenministers Kerry mit Assad-Feinden in der niederländischen Vertretung bei der UNO am 22. September 2016 vorgenommen worden war. WikiLeaks stellte den Mitschnitt jetzt ins Netz.

Quelle:
»http://www.nytimes.com/interactive/2016/09/30/world/middleeast/john-kerry-syria-audio.html?_r=2
Kerry räumt in der Konferenz ein, das Hauptziel der Obama-Regierung in Syrien seien der Regimewechsel und die Beseitigung des syrischen Präsidenten Bahar al-Assad gewesen; weder ging es also um Chemie-Massenvernichtungswaffen der Syrer noch gar um Demokratie und Menschenrechte. Washington habe allerdings nicht damit gerechnet, dass Assad sich an Russland um Hilfe wenden würde. Um Assads Sturz zu erreichen, habe das Weiße Haus die Terroristengruppe „Islamischer Staat“ (IS) entstehen lassen. Die Obama-Regierung habe gehofft, dass die wachsende Stärke des IS in Syrien Assad nötigen werde, eine diplomatische Lösung unter US-Bedingungen zu suchen, was ihn letztlich zwingen würde, die Macht abzutreten. …

Und wir wissen, dass dies wuchs, wir beobachteten, wir sahen, dass DAESH an Kraft gewann und wir dachten, Assad sei bedroht„, sagte Kerry während des Treffens. „Wir dachten, wir könnten es wohl schaffen, dass Assad dann verhandeln würde, aber statt zu verhandeln, gewann er Putin dafür, ihn zu unterstützen.„…“Ich habe jedes Argument für den Einsatz von Gewalt in Syrien verloren„, schloss Kerry.

Quellen u.a.

Hier haben wir das Eingeständnis eines verbrecherischen und obendrein erfolglosen imperialistischen Angriffskrieges unter Zuhilfenahme mörderischer Dschihadisten. Das politische Fundament zur Rechtfertigung des westlichen „Engagements“ in Syrien, einschließlich der völkerrechtswidrigen Beteiligung der Bundeswehr an diesem Krieg bricht zusammen – und ARD-aktuell informiert darüber mit keinem Wort. Journalistische Qualitätsverschwiegenheit.

Aber Gniffke ist ein ehrenwerter Mann.

Mit freundlichen Grüßen
Volker Bräutigam & Friedhelm Klinkhammer

»*Volker Bräutigam war von 1975 bis 1985 Redakteur in der Tagesschau-Zentrale Hamburg und auch danach noch, bis 1995, beim öffentlich-rechtlichen NDR (in der Hauptabteilung Kultur) als Journalist tätig. Er schreibt heute für die Politik-Zeitschrift Ossietzky. Als Nachfolgerin der „Weltbühne“ orientiert sie sich strikt an diesem Vorbild. (s.a.»http://ossietzky.net).

**Friedhelm Klinkhammer war langjähriger Gesamtpersonalvorsitzender des NDR

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s