Schlagwort-Archive: Kuba

US-Regierung wirbt für Subversionsprogramm gegen Kuba

Die Granma kommentiert: „Die einzigen Folterungen, die in Kuba vorkommen, werden im unrechtmäßig besetzten Gebiet in der Marinebasis Guantánamo unter der Verwaltung der USA durchgeführt, wo immer noch 60 Häftlinge ohne die minimalsten rechtlichen Garantien verbleiben. Es scheint eine Geldverschwendung, selbst für eine Macht wie die USA, 5,6 Millionen Dollar dafür auszugeben, um angeblich ausgeschlossenen Minderheiten in Kuba zu helfen, wenn in ihrem eigenen Gebiet die afroamerikanischen Bürger von der Polizei massakriert werden und die Arbeitslosigkeit in diesem Bevölkerungssektor doppelt so hoch ist wie beim weißen Teil der Bevölkerung.“

Subversive: https://amerika21.de/2016/11/163476/subversionsprogramm-kuba

Advertisements

Obama in Kuba – Kein Castro am Flughafen zum Empfang

cropped-good-morning-vietnam-15-4-1_wissenswertes2.jpgRespektlos: http://www.salzburg24.at/obama-in-kuba-kein-castro-am-flughafen-zum-empfang/4660611

Der respektlose Präsidenten Raul Castro hatte Obama nicht am Flughafen empfangen, wie sich das gehört, so tweetete Trump. Wenn ich Castro wäre, ich würde eine Mauer um die US-Botschaft in Havanna ziehen – zusätzlich – mit entsprechendem Grenzposten und nur weil sie da ist – die Botschaft.

#witzig – Fidel Castro – kerngesund: http://www.der-postillon.com/2016/03/falle-zugeschnappt-fidel-castro-nimmt.html

q: http://de.sputniknews.com/karikatur/20160321/308586690/obama-kuba-praktion-karikatur.html


Raúl und Obama gaben Presseerklärungen ab

Was die von Präsident Barack Obama während seiner Amtszeit ergriffenen Maßnahmen angehe, sagte Raúl, dass diese positiv aber nicht ausreichend seien und dass andere zur Anwendung kommen könnten, die einen wesentlicheren Beitrag zur Aufhebung der Blockade leisten würden. Die Aushöhlung der Blockade sei wesentlich, denn sie sei weiterhin in Kraft und habe exterritoriale einschüchternde Auswirkungen.

Guantanamo?: http://de.granma.cu/cuba/2016-03-21/raul-und-obama-gaben-presseerklarungen-ab


Obama in Kuba, Regierung formuliert Forderungen, Maduro bei Castro

Kubas Regierung fordert nach wie vor die bedingungslose Abschaffung der Blockadegesetze der USA und die Rückgabe des von der US-Marine besetzten Gebietes im ostkubanischen Guantánamo.

geht doch: https://amerika21.de/2016/03/148145/obama-kuba-castro-maduro-besuc


q: http://www.stuttmann-karikaturen.de/karikatur/6003

Steinmeier führt in Havanna freundliche Gespräche – mehr nicht

verhalten freundliches Echohttps://amerika21.de/2015/07/125232/steinmeier-kuba-besuch

Siehe: https://bemerker.wordpress.com/2015/07/16/steinmeier-startet-historischen-kuba-besuch/

Edit(24.07.2015): Granma: http://de.granma.cu/cuba/2015-07-17/raul-empfing-den-minister-fur-auswartige-angelegenheiten-deutschlands

Steinmeier startet historischen Kuba-Besuch

In Sachen Demokratie, Meinungs- und Pressefreiheit habe man zwar noch sehr verschiedene Meinungen – schließlich herrscht auf Kuba noch immer nur eine Partei, und das Land ist ein Polizeistaat: http://www.spiegel.de/politik/ausland/frank-walter-steinmeier-reist-nach-kuba-a-1043860.html

Achso, keine Diktatur mehr, ein Polizeistaat: https://de.wikipedia.org/wiki/Polizeistaat , der SPIEGEL lässt sich auch immer noch etwas neues einfallen. Ich denke mal die Kubaner werden mit grossen Augen auf Europa, inbesondere Deutscheland, schauen – und sich ihre Meinung bilden…