Brechmittel

Wenn Wörter zum Brechmittel werden, dann haben unsere Politiker ihren Job gemacht.

Wer kann sich noch an das Wort Reform, als positiv besetzt, erinnern? Reform war mal, kaum zu glauben, ein schönes Wort. Reform stand einmal für Verbesserung, der Duden sagt:
planmäßige Neuordnung, Umgestaltung, Verbesserung des Bestehenden (ohne Bruch mit den wesentlichen geistigen und kulturellen Grundlagen)

Soll heißen, wir reißen das Haus nicht ein, es bekommt einen neuen Anstrich.

Wenn man Heute das Wort Reform hört, überkommt einem unwillkürlich ein Brechreiz. Das liegt daran, das Politiker dieses Wort benutzten wie ein Stück Klopapier. Was wurde nicht alles reformiert: Krankenhäuser, Wasserversorgung, Energiewirtschaft, öffentlicher Verkehr, Autobahnen, Bildung, sozialer Wohnungsbau, das Flaschenpfand, Altersvorsorge, soziale Absicherung und und und. Das Haus wurde nicht neu und hell gestrichen, man kam mit einer Abrissbirne.

Heute sehen weite Teile unserer gesellschaftlichen Werte aus – wie ein gerupftes Huhn.

Werte, noch so ein schönes Wort, welches unsere Politiker bis zum Kotzen verunstalten. Wo werden sie heute nicht überall verteidigt: am Hindukusch, in Mali, Syrien, Jemen, Saudi-Arabien, Libyen und und und. Geld für unglaubliches Leid ist offensichtlich immer vorhanden, wenn es darum geht, im Katasteramt einen Eintrag umzugestalten. Und, sie wollen immer noch Mehr, in Zahlen:
BIP(2%) = ~60 Milliarden
Steuereinnahmen = ~500 Milliarden
(Fällt schon etwas auf?)
Geforderte Ausgaben = 12%
Für Waffen, die nur wenige Schweine brauchen.

Hinsichtlich unserer Werte müssten wir uns wirklich einmal Fragen, ist es uns Wert, weiterhin von Politikern und Medien belogen zu werden? Wir sind längst im vierten Reich angekommen, wir werden bespitzelt, nummeriert, gedanklich kastriert, belogen, aufgehetzt, künstlich und vorsätzlich verarmt. Viele stört das, aber es gibt kaum noch Organisationsstrukturen, die gewillt sind, gegen diese Missstände vorzugehen.

Insellösungen sind keine Lösungen!

In den USA gibt es die „Tradition“ der Philanthropie, Rendite-Haie veranstalten überteuerte Events zum Zweck, Spenden für das Gemeinwohl zu sammeln. Etwa um das Stipendium eines Auserwählten zu finanzieren oder Obdachlosen eine Mahlzeit zu spendieren. Gesellschaftlich gesehen hat das in etwa den gleichen Stellenwert, wie, als würde in China ein Sack Reis umfallen. Wertlos.

Die Zahl derer, die heute in Deutschland auf eben solche Events angewiesen sind, steigt, wie Statistiken beweisen, mit jedem Jahr. Wenn wir Weltmeister sind, dann darin, unsere eigene Sippe in den Wahnsinn und Bankrott zu treiben.

Wenn das unsere Werte sind – nah dann – gute Nacht.

Gestörtes Verhältnis

Mindestlohn
Eine Kapital gesteuerte Notmaßnahme, um den verbliebenen outsourced Arbeiter bei der Anti-Streik Fahne zu halten. Der Mindestlohn ist kein Geschenk, sondern eine Beruhigungspille.

Außerdem, wer hat’s erfunden?

Richtig, die Amerikaner – und hat’s denen aus dem Joch geholfen? Eben!

Frage: Warum gab es den Mindestlohn nicht schon vor 20 Jahren?
Antwort: Weil es keine Diskussion über eine flächendeckende Verarmung der Bevölkerung gab.

Eines der größten Probleme, die die US-Amerikaner haben, ist deren Leidwährung – gut für global agierende landgeile Faschisten, schlecht für Arbeiter in einer sich konsolidierenden Welt. Denn, während Industriestaaten, BRICS, zu geringeren Lohnkosten(durch z.B. Ab- bzw. Auf-Wertung nationaler Währungen) die gleichen Wahren produzieren können, bleibt dem US-Amerikaner nur die Angleichung des Lohngefüges an den Rest der Welt übrig. Oder doch nicht?

Es gibt natürlich einen Ausweg aus der Misere, man bombt die aufstrebenden Länder zurück in die Steinzeit.

An dieser Stelle: Danke, liebes Merkel, für den EURO. In der EU läuft das bereits – Gottseidank fast ohne Krieg.

Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh. – so witzig wie das klingt aber der Mann hatte recht.

Das Problem unserer uns vorgemachten Demokratie ist nicht der Wähler, sondern andere, nennen wir sie Eliten, Menschen die uns Emotional statt Rational zu steuern versuchen.

Es ist schon aberwitzig, das Populisten vor anderen Populisten warnen, sie als demokratiefeindlich diffamieren und mundtot machen wollen. Wobei sie selbst die größten Schweinehunde im System sind. Ob nun CxU, sPD, Grüne, AfD oder – nach dem Bundesparteitag – die Linke. Statt die Tatsachen auf den Tisch zu legen, wird lamentiert bis die Schwarte kracht(Gut die meisten wissen es einfach nicht besser.).

NWO kann eigentlich nur bedeuten, das Geldsystem zu reformieren, natürlich so, das der Besitz beim Pharao und seiner Sippe bleibt. So wurde Beispielsweise das Geldsystem durch den zweiten Weltkrieg reformiert:
https://de.wikipedia.org/wiki/Bretton-Woods-System

Es entspricht der Wahrheit, die Masse will keinen Krieg, dennoch schaffen es die Elitären jedes einzelne Mal sie in einen Krieg zu ihrer eigenen Vernichtung zu treiben.

Die Vorzeichen dafür sind mittlerweile auch immer die selben, Finanzkollaps, Entstehung abgrenzender Nationalismen, Verarmung(relativ gesehen) breiter Schichten, Überwachung(und…Verharmlosung selbiger), Begrenzung der Meinungsfreiheit(Feindpropaganda unerwünscht!) und und und…

Viel bleibt nicht mehr, um auf die Barrikaden gehen zu können, es stecken zwar noch einige – wenige – Pfeile im Köcher aber… – ich höre sie schon wieder plärren: Wir? Aber Wir? Wir haben doch von nichts gewusst!

Absacker:
Die Linke müsste den Leuten einfach nur nahelegen, was unsere gesellschaftlichen Werte wirklich sind und wie Regierungen von Schröder bis Merkel diese Werte mit fast jedem Gesetz abgebaut bzw. verhökert haben. Sei es Hartz, sei es Rente, sei es öffentlicher Nahverkehr, sei es Sozialwohnungen, Überwachung usw. usf.

Dabei haben diese Regierungen gleich, quasi nebenbei, ihre eigenen Geldquellen durch hemmungslosen Reformierungs-Wahn abgesägt, so das heute kein Geld mehr links und rechts liegenbleiben kann und notwendige Infrastrukturmaßnahmen, die wiederum Einnahmen generieren würden, durch klamme Kommunen nur noch bettelnd, wenn überhaupt, umgesetzt werden können.

Durch fehlende Einnahmen, etwa dem verhökerten Energiesektor, wurde der Staat genötigt immer neue Kredite aufzunehmen – um alte Kredite zu refinanzieren – und hat sich quasi selbst abhängig und erpressbar gemacht.

Geile Werte-Regierung, die wir da haben.

PS: Kunstwörter wie Antideutsche, NeoLiberalismus, wirken auf den Konsens nur hemmend.

Yankee and Cowboy War 2.0

xmenmagnetohelmetTeil 1: http://www.broeckers.com/2016/11/15/yankee-and-cowboy-war-2-0/
Teil 2: http://www.broeckers.com/2016/11/17/yankee-and-cowboy-war-2-0-2/
Teil 3: http://www.broeckers.com/2016/11/20/yankee-and-cowboy-war-2-0-3/
Teil 4: http://www.broeckers.com/2016/11/22/yankee-and-cowboy-war-2-0-4/
Teil 5: http://www.broeckers.com/2016/11/24/yankee-and-cowboywar-2-0-5/
Teil 6: http://www.broeckers.com/2016/12/03/yankee-and-cowboy-war-2-0-6-folge/
Teil 7: http://www.broeckers.com/2016/12/16/yankee-and-cowboy-war-2-0-7-folge/
Teil 8: http://www.broeckers.com/2017/01/14/yankee-and-cowboy-war-2-0-8/
Teil 9: http://www.broeckers.com/2017/01/17/yankee-and-cowboy-war-2-0-9/
Teil 10: http://www.broeckers.com/2017/01/21/yankee-and-cowboy-war-2-0-10-habeamus-donald/
Teil 11: http://www.broeckers.com/2017/01/24/yankee-and-cowboy-war-2-0-11/
Teil 12: http://www.broeckers.com/2017/01/26/real-game-of-thrones-der-mafia-don/ (Krasses Fazit! Als könne Herr Broeckers in meine Rübe schauen.)
Teil 13: http://www.broeckers.com/2017/01/30/real-game-of-thrones-das-neue-yes-we-can-heist-yes-we-do/
Teil 14: http://www.broeckers.com/2017/01/31/real-game-of-thrones-feng-qingyang-bringt-konig-donald-in-die-zwickmuhle/
Teil 15http://www.broeckers.com/2017/02/04/real-game-of-thrones-die-schockstrategie-und-die-epidemie-des-anti-donald-syndroms-ads/
Teil 16: http://www.broeckers.com/2017/02/08/real-game-of-thrones-konige-killer-und-ein-wolf-im-wolfspelz/
Teil 17: http://www.broeckers.com/2017/02/15/real-game-of-thrones-die-meister-der-intelligence-nehmen-konig-donald-an-die-kandare/
Teil 18: http://www.broeckers.com/2017/02/20/real-game-of-thrones-amerika-spielt-monopoly-russland-spielt-schach/
Teil 19: http://www.broeckers.com/2017/02/23/real-game-of-thrones-king-donald-vs-deep-state-der-sumpf-schlagt-zuruck/
Teil 20: http://www.broeckers.com/2017/02/27/real-game-of-thrones-konig-donald-und-die-schwarzkasse-der-meister/
bush_medien-2017Teil 21: http://www.broeckers.com/2017/03/02/real-game-of-thrones-konig-donald-und-die-kanguru-okonomie/

Update(04.03.2017):

Teil 22: http://www.broeckers.com/2017/03/06/real-game-of-thrones-donald-und-der-regime-change-von-innen/

 #spannend #lesbar